Klassik

Vokalensemble St. Stephan, Wiener Domorchester



Hochamt am 7. Sonntag der Osterzeit
Johann Nepomuk Hummel (1778-1837):
Messe in d-moll, op. 111
Vokalensemble St. Stephan, Wiener Domorchester

Die Dommusik St. Stephan Wien setzt sich zusammen aus dem Vokalensemble St. Stephan, dem Wiener Domchor, der Choralschola und dem Domorchester. Namhafte Gesangssolisten u. a. von der Wiener Staatsoper und der Wiener Volksoper stehen in enger Zusammenarbeit mit der Dommusik, die seit Jahresbeginn 2007 von Domkapellmeister Markus Landerer geleitet wird.

Ein Hauptaufgabengebiet der Dommusik ist das klassische Wiener Hochamt, das an den Sonn- und Feiertagen um 10.15 Uhr gefeiert wird. In diesem feierlichen Gottesdienst hat die musikalische Gestaltung einen ganz besonderen Stellenwert.
Als Hauptwerk wird meistens eine durchkomponierte Messe gesungen (in besonderer Tradition die Werke von Haydn, Mozart, Schubert, Bruckner), ergänzend treten regorianische Choräle, Orgelmusik und Einzelsätze in verschiedenen vokalen und orchestralen Besetzungen hinzu. Der Gemeindegesang wird mit Chor und Orchester erweitert.