Alte Musik · Klassik

Vokalensemble NovoCanto, Barocksolisten München - Zach - Stabat Mater


Innsbrucker Dom

6020 Innsbruck, Domplatz

So., 08.10.2017

19:30
Partnersuche

So 8.10.2017 – 19.30 Uhr
Innsbruck, Dom

Christi Mutter stand mit Schmerzen
Johann ZACH Stabat mater, Missa solemnis in d-Moll

Katja Stuber – Sopran
Susanne Langner – Alt
Paul Schweinester – Tenor
Sebastian Myrus – Bass
Vokalensemble NovoCanto
Barocksolisten München
Ltg: Dorothea Seel

Johann Zach wagte als einer der ersten Komponisten des 18. Jahrhunderts den Schritt in die Unabhängigkeit. Er quittierte seinen Dienst als Mainzer Hofkapellmeister und blieb die letzten Jahre seines Lebens ohne feste Anstellung. Zach – dessen Ruf als hervorragender und origineller Komponist sich im gesamten süddeutsch-österreichischen Raum, von Böhmen bis nach Italien herumgesprochen hatte – bereiste Klöster, Adelsresidenzen und Fürstenhöfe. Er verdiente sich seinen Lebensunterhalt mit dem Verkauf von Kompositionen, Konzerten und Musikunterricht. Die weltweit größte Sammlung seiner Werke ist im Tiroler Stift Stams erhalten, wo Zach die Gastfreundschaft der musikbegeisterten Mönche genoss.

Das Stabat mater und die Missa solemnis in d-Moll, beide in Stams überliefert, sind kirchenmusikalische Meisterwerke des böhmischen Komponisten. Das feierliche, groß angelegte Stabat mater wurde unter anderem in Berlin noch bis ins frühe 19. Jahrhundert im Konzertsaal aufgeführt. Die Missa solemnis in d-Moll ist eine der Stamser Messen Zachs und in ihrer originellen Gestaltung typisch für seinen eigenwilligen Personalstil, der durch abrupte Stimmungsumschwünge, kühne harmonische Wendungen und kleingliedrige Rhythmik gekennzeichnet ist.

In Kooperation mit den Tiroler Landesmuseen.