Pop / Rock · Diverse Musik

Voice Mania 2018


Zum 21. Mal wird nicht nur gesungen, geklungen, gejazzt, gegroovt, gerockt, geschmettert, sondern auch gedröhnt, gestampft, gezischt, geschnippt – weiter gesungen, Beatbox mit Body Percussion vereint, Mundakrobatik offeriert und neues Talent präsentiert.

2018 geht VOICE MANIA in die dritte Dekade. Mit 28 Acts aus 12 Ländern (Europa, USA, Kanada, Mexiko, Zimbabwe, Chile, Ägypten, Israel) ist das internationale Festival wie nie zuvor pulsierendes Stimmungsbarometer für Kreativ-Konzepte, was die menschliche Stimme alles kann. So steigen die nordischen Voice Art Götter Rajaton (FIN) für zwei Konzerte herab, wahnwitzeln die Kultboys Maybebop (DE) doppelt, gilt das Calmus Ensemble (DE) als A-cappella-Meilenstein. Skurril sensationell ist die Küchentisch-Session der Spontan-Pop-Rocker Solala (SWE).

Die junge Generation vertreten Männersache (DE) mit fettem Punk, echo (DE) mit Beatles-Bach, Die Kinder vom See (DE) mit Klangbrücken. Österreich gibt bei der Austrian Collection neue Töne von sich: exzentrisch mit Offbeat, nur nach Gehör vom Stagelab Chor, in einer Pop-Party: Das wird super. Gesellschaftsbeschau pointiert liefert die Gesangskapelle Hermann. Safer Six toppen sich jubiläumsreif. Quinta and a Half (ISR) schaffen lebensfrohen Israeli Sound, der Wiener Jüdische Chor belebt jiddische Lieder in Contemporary Art. In der Peterskirche berührt Sakrales ehemaliger Wiener Sängerknaben: VieVox. Of Cabbages and Kings (DE) vervierfachen die menschliche (Jazz-)Stimme zu Neo A Cappella.
Beatbox, mundgemachter Sound-Rhythmus, erhält großzügig Raum. Erstmals versammeln sich Austrian Mundakrobaten von den Staatsmeistern Beat-Junkies, Jemra, Mouth-o-Matic bis zur Junior Session. Tatatino schaffen mit Beatbox, Bodypercussion sowie Tap Dance eine neue Dimension. Die sich bei VOICE MANIA SHORT CUTS erweitert. Mit Beatbox-Battles zwischen Europameister Robeat (DE) – er lädt am Folgetag zu Workshops für Kinder und Erwachsene – und YouTube-Katapult Medhat Mamdouh (EGY), Afro-Soul von Noma Nkwali & Futurelove (ZWE), Pop-Swing von Bye Maxene (DE), Strapaten-Artistik von Tim Kriegler (DE).

Die Lange Nacht des A Capella offeriert Konzertgenuss von Barbershop-Broadway-Songs mit Ringmasters (SWE) bis World Music mit Aquabella & Nasser Kilada (DE, EGY). Zum Finale offenbart die A CAPPELLA „OPEN MIC“ CASTING SHOW mit neuen Talenten Akustik-Ausblicke auf VOICE MANIA 2019 im 22. Jahr.
Als Auftakt zu 21 Jahren VOICE MANIA findet am 9. November BALCANTO 14:00 -17:00 auf den Balkonen der Innenstadt statt. Bei freiem Eintritt singen, schmettern, swingen KünstlerInnen auf Balkonen der City Jodler-Funk bis Pop-Jazz und Gospel-Blues. Zusätzlich macht A CAPPELLA TO GO – vokale Begleitung auf dem Graben – Gusto auf VOICE MANIA Specials. Die Festival-Eröffnung setzt sich abends mit den Rockstars der Oper The Cast (USA, CAN, CHILE, DE) im Theater am Spittelberg fort.


Vergangene Termine