Klassik

Vivat Mozart


2016 ist ein Mozart-Jahr. Aus diesem Anlass begibt sich die Dommusik St. Martin in die Spuren des bedeutendsten österreichischen Komponisten.

Nach dem Eröffnungsgottesdienst zu Mozarts Geburtstag im Jänner und den Folgeterminen im Februar und März gibt es am kommenden Sonntag, 10. April, 19 Uhr, den nächsten Termin von Vivat [email protected]

Auf dem Programm stehen Mozarts Kleine Credo-Messe und eine Kirchensonate sowie das „Regina coeli“ von Leopold Gassmann, einem Wegbereiter der Wiener Klassik, von dem in den diesjährigen Haydn-Festspielen noch zu hören sein wird.

Mozarts Kleine Credo-Messe gilt als echter Leckerbissen für Musikfreunde, das Bonmot „Klein, aber oho“ ist hier ohne Übertreibung zutreffend.
In Besetzung und Dauer als kurzweilige Missa brevis verfasst, bildet die Komposition ein Feuerwerk musikantischer Originalität und Brillanz.
An die Sänger und Instrumentalisten stellt die Kleine Credo-Messe relativ hohe Ansprüche - entsprechend selten scheint sie in den Kirchenmusikprogrammen auf.

Im Jahresprogramm Vivat [email protected] ist eine repräsentative Auswahl von Mozarts geistlicher Musik zu erleben. Das detaillierte Programm finden Sie unter www.martinus.at .

Die Gottesdienstmusiken finden im Martinsdom statt, meist zu Abendterminen, um auch Interessierte von außerhalb Eisenstadts damit anzusprechen.
Die musikalischen Ausführungen sind im vorderen Dombereich platziert, so dass sie nicht nur gut gehört, sondern auch gut gesehen werden können.

So, 10. April, 19 Uhr, Martinsdom: W. A. Mozart, Kleine Credo-Messe KV 192


Vergangene Termine