Klassik

Vision String Quartet


Ludwig van Beethoven: Streichquartett Nr. 4 c-Moll op. 18
Maurice Ravel: Streichquartett F-Dur op. 35

Im zweiten Konzertteil spielt das Quartett eine Pop-Jazz-Session.

Vision String Quartet

Jakob Encke, Violine

Daniel Stoll, Violine

Sander Stuart, Viola

Leonard Disselhorst, Violoncello

„Sie spielen ohne Noten und im Stehen, begeistern sich für Klassik wie für Jazz: Die vier jungen Männer sind aufregend anders!“ Die Euphorie nach jedem Konzert des unorthodoxen jungen Streichquartetts kennt kaum Grenzen. 2012 gegründet, hat sich das Vision String Quartet innerhalb kürzester Zeit in der internationalen Szene etabliert. Mit ihrer verblüffenden Nonchalance zwischen dem klassischen Streichquartett-Repertoire, ihren Eigenkompositionen und Arrangements aus Jazz, Pop und Rock zu wandeln, stellen die vier Musiker aus Berlin die klassische Konzertwelt auf den Kopf. Also sagen sie bloß nie Streichquartett zu ihnen, sie sind eine Band! Und diese hat nicht nur den Felix Mendelssohn Bartholdy Wettbewerb 2016 in Berlin gewonnen, sondern gleich auch alle Sonderpreise dazu. Unverkennbar, dass Vision String in die Schule des Alban Berg und Artemis Quartett ging. Aber hören Sie selbst!


Vergangene Termine