Vortrag

Virtuell wieder erlebbar: Die Synagoge in Mattersburg


Präsentation von DIin Veronika Schmid.

Die maßlose Zerstörung von Synagogen durch die Nationalsozialisten betraf auch die Synagoge in Mattersburg: Zuvor geplündert und innen zerstört, wurde sie 1940 durch Sprengung dem Erdboden gleichgemacht.
Diplomingenieurin Veronika Schmid hat die Synagoge in ihrer wissenschaftlichen Arbeit virtuell wieder erstehen lassen: Fehlende genaue Pläne erforderten umfangreiche und beharrliche Recherchen, deren Ergebnisse parallel mit der Auswertung bestehender Materialien die Grundlage bildeten, auf der sie in unzähligen kleinen Schritten die Synagoge als Ganzes in ihrem Umfeld wie auch in ihren Details rekonstruierte.

Der Verein „Wir erinnern“ und das „Savio“ haben Frau DIin Schmid eingeladen: Am Donnerstag, 7.4.2016 um 19 Uhr wird sie die Synagoge „unversehrt“ und in Farbe - außen und innen, mit vielen interessanten und beeindruckenden Details - wieder erleben lassen.


Vergangene Termine