Theater

Vinzenz oder die Freundin bedeutender Männer


Robert Musils groteske Komödie „Vinzenz oder die Freundin bedeutender Männer“ erzählt von Macht und Ohnmacht der Liebe, von Geld und Moral und von der Nützlichkeit des Lügens.

Zu sehen ist dieses wenig bekannte Stück in einer komprimierten, multimedialen Fassung. Hinter der Farce und der zynischen Komik dieser Posse werden die Keime einer Utopie sichtbar, die Musil dann in seinem Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ so großartig ausgebreitet hat.

mit Ines Kratzmüller und Jürgen Kaizik, sowie Angelina Berger, Fritz Egger und Raimund Brandner im Film
Fassung: Jürgen Kaizik


Vergangene Termine