Klassik

Vilde Frang - Violine & Michail Lifits - Klavier


Programm:

Johannes Brahms - Scherzo c-Moll aus der „F-A-E-Sonate“ für Violine und Klavier

Wolfgang A. Mozart - Sonate für Violine und Klavier Nr. 33 Es-Dur KV 481

Richard Strauss - Sonate für Violine und Klavier Es-Dur op. 18

Michail Lifits, der heuer in Salzburg debütiert, wurde 1982 in Taschkent/Usbekistan geboren und studierte bei Karl-Heinz Kämmerling und Bernd Goetzke an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover sowie bei Boris Petrushansky an der Internationalen Klavierakademie Incontri col Maestro in Imola/Italien.

Seit seinem Debüt mit Rachmaninows 2. Klavierkonzert im Alter von 13 Jahren ist er immer stärker ins musikalische Zentrum öffentlicher Aufmerksamkeit gerückt. Er erspielte sich zahlreiche 1. Preise bei internationalen Wettbewerben in Italien und den USA und war Gewinner des 57. Internationalen Klavierwettbewerbes Ferruccio Busoni in Bozen (2009).

Solo-Engagements haben Michail Lifits u. a. in die Carnegie Hall (Weil Recital Hall) und das Lincoln Center (New York), Wigmore Hall (London), Auditorium du Louvre (Paris), Teatro della Pergola (Florenz), NCPA (Peking), Tonhalle (Zürich), Herkulessaal und Allerheiligen Hofkirche in München sowie Sala Verdi (Mailand) gebracht. Im April 2013 gab er sein Berlin Recital Debüt in der Bechstein Serie. Regelmäßig ist er auf Internationalen Festivals in Frankreich, Deutschland, Polen, Italien und den USA zu Gast. Unter Michail Lifits’ Orchester-Engagements finden sich Konzerte u.a. mit dem Deutschen Symphonie-Orchester Berlin, dem Residenzorchester Den Haag unter Lawrence Foster, dem Philharmonischen Orchester Heidelberg unter Yordan Kamdzhalov, dem Haydn Orchester Bozen unter Alain Lombard, dem Philharmonischen Orchester Erfurt, dem Hilton Head Symphony Orchestra, dem Orchestra del Teatro Verdi di Trieste und dem Orchestra Sinfonica Siciliana in Palermo.
Er spielt Kammermusik mit namhaften Künstlern wie Vilde Frang, Nicolas Altstaedt, Steven Isserlis, Matt Hunt, Tine Thing Helseth, Caroline Goulding, Marie-Elisabeth Hecker und Veronika Eberle.

Höhepunkte in der Saison 2013-14 sind Auftritte beim Kissinger Sommer, bei den Schwetzinger Festpielen und beim Nymphenburger Sommer in München.

Seit 2011 steht Michail Lifits bei dem Klassiklabel DECCA/Universal unter Vertrag. Seine Debüt-CD, die Wolfgang Amadeus Mozart gewidmet ist, erschien im März 2012.


Vergangene Termine