Führung

Viktor Frankl und die Liebe


Ist der Mensch in der Liebe austauschbar? Ist es egal, wer mit wem Liebesbeziehungen eingeht? Kann es eine „platonische Liebe“ geben?

Ist Eifersucht ein Liebesbeweis? Wann bin ich liebens–würdig? Was geschieht, wenn ich nicht geliebt werde?
Viktor Frankl baut die Liebe direkt in sein Menschenbild ein und bezieht auch im Laufe seines Lebens klar Stellung dazu.

Karin Atteneder
Neben dem Berufsleben im Finanzsektor (Bank/Versicherungsbranche/jetzt auch operative Finanz im VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN) begleitende Ausbildungen im psychosozialen Bereich - diplomierte Third-Age-Coach und Sinn-zentrierte Beraterin nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN sowie diplomierte Lebens-und Sozialberaterin, psychosoziale Beraterin/EALP).

Anmeldung unter: [email protected] oder Tel: +43 (0)699 1096 1068
Veranstaltungsort: VIKTOR FRANKL MUSEUM WIEN, Mariannengasse 1/15, 1090 Wien

Kosten: € 20,00 pro Person inkl. Museumseintritt | ermäßigt: € 18,00 inkl. Museumseintritt | Mit Jahreskarte: € 12,00 inkl. Museumseintritt


Vergangene Termine