Messe

viennacontemporary – Österreichs führende internationale Kunstmesse


Nach dem großartigen Erfolg der ersten Ausgabe der viennacontemporary 2015 im spektakulären Ambiente der Marx Halle versammelt die größte und bedeutendste Kunstmesse der Region auch dieses Jahr mehr als 100 herausragende österreichische, osteuropäische und internationale Galerien und präsentiert junge und etablierte zeitgenössische Kunst.

Die Marx Halle mit ihrer historischen Schmiedeeisenkonstruktion wurde im letzten Jahr vom Publikum und den teilnehmenden Galerien als hervorragender Ort für die Präsentation zeitgenössischer Kunst wahrgenommen. Der Besuch bedeutender internationaler KunstsammlerInnen und die stetig wachsende Reputation der viennacontemporary haben viele Galerien dazu bewogen, auch 2016 wieder an der Kunstmesse in Wien teilzunehmen. Dazu kommen neue junge und interessante Galerien sowohl aus Österreich als auch den Schwerpunktregionen und der westlichen Hemisphäre.

Mit besonders großer Spannung werden 2016 die Sonderpräsentationen erwartet. Mit dem neuen Format „Solo Expanded“ unterstützt die viennacontemporary den Wunsch der internationalen Galerien, verstärkt zeitgenössische Sonderpositionen von internationalen KünstlerInnen auf der Kunstmesse in Wien vorzustellen. Bei „Nordic Highlights“ ist heuer die nordeuropäische Kunst zu Gast in Wien, wo ausgewählte Galerien aus Finnland, Dänemark und Schweden die Unterschiede und Ähnlichkeiten der nationalen Kunstszenen vor dem Hintergrund einer Gesamtsicht der nordischen Region aufzeigen. Einen interessanten Aspekt europäischer Kunstgeschichte wird in diesem Jahr die Sonderpräsentation „Focus: Ex-Yugoslavia and Albania“ aufgreifen, in der eine repräsentative Auswahl zeitgenössischer Kunst aus den jugoslawischen Nachfolgestaaten und Albanien zu sehen sein wird. Auch die gut eingeführte ZONE1 verspricht, mit Einzelpräsentationen junger österreichischer KünstlerInnen für einen hohen Überraschungsfaktor zu sorgen.

Die viennacontemporary unter der künstlerischen Leitung von Christina Steinbrecher-Pfandt und der Geschäftsführung von Renger van den Heuvel steht für Kontinuität und eine hohe Qualität des Messeprogramms. Immer mehr KunstsammlerInnen und KunstexpertInnen zieht es nach Wien, das sich als Marktplatz für internationale zeitgenössische Kunst – nicht zuletzt durch den Erfolg der viennacontemporary – sowohl in der heimischen wie auch der internationalen Kunstszene etabliert hat.

Mit den diesjährigen Sonderpräsentationen und den vielversprechenden Begleitveranstaltungen – Film- und Videokunst im Rahmen von „Cinema“ sowie Gesprächen und Podiumsdiskussionen im Rahmen von „Keys to Contemporary Art“ und dem „Collectors Forum“ – sowie einem Vermittlungsprogramm für alle Altersstufen, das in Kooperation mit Wiener Kunstinstitutionen einen unkomplizierten und lustvollen Zugang zu zeitgenössischer Kunst ermöglicht, setzt die viennacontemporary einen weiteren Schritt in ihrer Erfolgsgeschichte.

ORT
Marx Halle
Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien

INFORMATION
www.viennacontemporary.at
www.facebook.com/viennacontemporary
www.viennacontemporarymag.com

ÖFFNUNGSZEITEN
Do, 22. September 2016, 11 –19 Uhr
Fr, 23. September 2016, 11 –19 Uhr
Sa, 24. September 2016, 11 – 18 Uhr
So, 25. September 2016, 11 –18 Uhr

EINTRITT & PREISE
Tageskarte (Vollpreis): 12,50 Euro
Tageskarte ermäßigt: 9,00 Euro (StudentInnen und SeniorInnen mit gültigen Ausweis)
After Work Ticket: 5,00 Euro (Do/Fr ab 15:00 Uhr)
DUO: 2 x 9,00 Euro (Ersparnis von 7,00 Euro beim Ticketkauf für 2 Personen)
Gruppen: 9,00 Euro/Person (ab 9 Personen)
Early Bird Tageskarte (Onlinevorverkauf): 5,00 Euro

EINTRITT FREI
Für Studierende mit gültigem Studierendenausweis ab 15:00 Uhr
Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren

Foto: Marx Halle/Aussenansicht, © viennacontemporary, photo Aleksander Muashkin


Vergangene Termine