Pop / Rock

Vienna Swing Sisters - Rum & Coca Cola


A Tribute to the Andrews Sisters. Eine humorvolle Revue über die erfolgreichste „Girlgroup“ der Musikgeschichte.

Mit dem authentischen Sound der 40er versetzen Sie die VIENNA SWING SISTERS zurück in die GOLDEN „Wenn drei sich streiten, freut sich die Musikwelt!" Auch wenn Glenn Miller damals seine Tournee mit den drei Schwestern aus Minnesota vorzeitig abgebrochen hat, weil sie sich ständig gestritten haben, gelten die Andrews Sisters bis heute als die erfolgreichste „Girlgroup“ aller Zeiten. Für Welthits wie „Bei mir bist du schön“, „Rum & Coca Cola“ oder „Boogie Woogie Bugle Boy“ schlüpfen Lisa Jakob, Eva Hinterreithner und Susanne Fanny Rader in die Rollen der drei temperamentvollen Sängerinnen LaVerne, Maxene und Patty Andrews. Durch die Moderationstexte von Markus Richter und Spielszenen von Wolfgang Lesky wird die Erfolgsstory zu einer Charme versprühenden, humorvollen Revue über einen faszinierenden Abschnitt der Musikgeschichte.

Markus Richter führt durch den Abend, verkörpert verschiedenste Rollen und singt die Parts von Bing Crosby und anderen Gästen der Schwestern. Für musikalische Höhepunkte sorgt das Jazz-Trio THE MOODS mit Herbert Swoboda am Klavier, Martin Treml am Kontrabass und Herwig Wagner am Schlagzeug. Womöglich war das Erfolgsrezept der Andrews Sisters ja gerade ihr faszinierend „reibungsvoller“ Sinn für Harmonie – und ihr Humor!

Zur Entstehung der VIENNA SWING SISTERS und ihrer neuen Revue RUM & COCA COLA: „Wenn drei Frauenstimmen so zusammenklingen, muss man sie die besten Lieder singen lassen, die es für dreistimmige Girl-Groups gibt!“ dachte sich Markus Richter als musikalischer Leiter vom Theater „82er Haus“. Der Multitalentierte mit reichlich Musical-Erfahrung machte sich umgehend an die Arbeit und arrangierte an die 20 Songs der erfolgreichsten Girl-Group aller Zeiten, den Andrews Sisters. Es wurde zum ersten Programm der VIENNA SWING SISTERS – einer Formation, die sich dem authentischen Sound der 40er Jahre widmet und die Erfolgsgeschichte der drei Mädchen aus Minnesota humorvoll verkörpert. In einem Punkt unterscheiden sich die VIENNA SWING SISTERS allerdings fundamental von ihren historischen Vorbildern: Sie streiten sich nicht annähernd so oft wie die echten Schwestern, was man auf den Umstand zurückführen könnte, dass sie nicht miteinander verwandt sind ...

Das Resultat der musikalischen Zusammenarbeit mit Markus Richter verblüffte das Publikum bis hin zu Bundespräsident Heinz Fischer, der es sich nicht nehmen ließ, als erklärter Andrews Sisters-Fan den VIENNA SWING SISTERS seine persönliche Bewunderung auszusprechen. Beim 80. Geburtstag des mittlerweile verstorbenen Altbürgermeister von Wien, Helmut Zilk, gratulierten die VIENNA SWING SISTERS vor rund 2000 Gästen gemeinsam mit Tony Jagitsch und seinem Orchester. Als Glenn Miller im goldenen Saal des Wiener Musikvereins gebührend geehrt wurde, waren es Tony Jagitsch mit seinem großen Orchester und die VIENNA SWING SISTERS mit Markus Richter, die den ehrwürdigen Saal zum swingen brachten!

Der Schauspieler und Regisseur Wolfgang Lesky war von der brillianten Qualität der Interpretationen so beeindruckt, dass er den VIENNA SWING SISTERS das Angebot machte, ein szenisches Buch zu schreiben, um mit dem vorhandenen Lied-Material eine musikalische Revue zu inszenieren. Sie gibt der Temperament- und Humor-versprühenden Musik einen entsprechenden Rahmen, so dass die Zuschauer den vollen Genuß eines faszinierenden Abschnitts der Musikgeschichte erleben können!


Vergangene Termine