Diverses · Film

Vienna Independent Film Festival - 2018


Das Vienna Independent Film Festival findet statt in Wien und ist eine Feier des unabhängigen Films.

Vom 8. bis 11. Juli werden in den CineCenter und UCI KINOWELT Millennium City internationale Spielfilme, Kurzfilme, Trickfilme und Dokumentarfilme gespielt werden, und auch einige Sonder- und Nebenveranstaltungen stattfinden.

Mehr als 80 verschiedener Filmgenres werden in Wien präsentiert. Wir begrüßen die Gäste aus den USA, Kanada, Frankreich, Russland, Spanien, England, Italien, der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Das Festival findet an drei Orten statt; CineCenter Kino, Actor's Studio Kino und Konferenzsaal im Hotel Adagio.

Das Festival wird mit dem britischen Arthouse-Film Ghosts auf der alten Straße nach Camalt eröffnet. Es ist ein Gleichnis über die kreative Vorstellungskraft eines Künstlers. Der Film wird von den britischen Filmemachern Peter Gallagher und Jason Tovey präsentiert.

Der amerikanischer Film „Krieg“ der von Jeff Fry geleitet und produziert worden ist, beschreibt die Reise eines Waffen-SS-Offiziers, der macht das Richtige, während des Weltkriegs auf der falschen Seite dient. Seine Reue wegen Mordes zwingt ihn, alles zu riskieren, um einen verletzten feindlichen Flieger zu beschützen.

Der Film „No-One“ von Lev und Vladimir Prudkin beschreibt die seltsamen Ereignisse, die auf der Krim in den Tagen des Falls der Sowjetunion auftreten. Die August-Geschichte der Rache verwandelt sich in ein Gleichnis von ewiger Wiederkunft und in das Wesen der historischen Schuld.

Der Protagonist ist eine talentierte und künstlerische Person, die durch den Willen des Schicksals zu einem KGB-General wird. Anstatt ein Sklave seines Landes zu werden oder im Gefängnis zu sterben, entkommt er dem Schicksal, das für viele freie Geister bestimmt war. Aber er versteht die Welt, der er dient, heimlich und zutiefst verschmäht und verändert ständig seine Masken und Rollen.

Im Film spielen bekannte russische Schauspieler: Lisa Boyarskaja, Natalia Vdovina und Aleksandr Feklistov. Der Film wird vom Regisseuren Lev Prudkin und Produzent Vladimir Prudkin präsentiert.

Das Festival wird mit den Film „I May Regret“ des preisgekrönten amerikanischen Filmregisseurs Graham Streeter beenden. Der Film ist ein Psycho-Thriller über eine ältere Demenzkranke, die denkt dass ihre junge Krankenschwester sie umbringen wird und ihr Vermögen damit stehlen. Es wird von Regisseur und Produzent präsentiert.

Der Dokumentarfilm „Ballad of a Righteous Merchant” ist ein frischer und offener Blick auf Werner Herzog von seinem 25-langjährigen Freund und Mitarbeiter Herbert Golder, „Ballad of a Righteous Merchant “Chroniken Werner Herzogs Erstellung des Spielfilms, „My Son, My Son, What Have Ye Done” (Co-Autor: Golder), der 2009 beim Venice Film Festival für einen Goldenen Löwen und das beste Drehbuch nominiert wurde.

Das Festival wird mehr als 50 Kurz- und Experimentalfilme präsentieren. Unter ihnen ist die visuell ansprechende und hypnotisierende „Lamentation For Lost Dreams“- Three Études von amerikanischer Filmregisseur David Ellis, der den Film persönlich präsentieren wird.

Alle Filme sind in englischer Sprache oder mit englischen Untertiteln.


Vergangene Termine