Neue Klassik

Vienna Improvisers Orchestra


Seit 2004 steht das Vienna Improvisers Orchestra als erstes Großensemble Österreichs für eine spezifische Form der experimentellen Komposition und der komplexen improvisierten Musik und greift damit einen Diskurs zu neuen Konzepten der Klangorganisation auf.

Per Handzeichen vermittelte und ad hoc entworfene Strukturen prägen – in Kooperation mit SchriftstellerInnen experimenteller Literatur – die unvorhersehbaren Klanglandschaften des Orchesters. In einem komplexen inhaltlichen und interpersonellen Beziehungsgeflecht wird ein Spannungsfeld selbstreferenzieller-kollektiver Formulierung und Gestaltung von Verlauf und Textur eröffnet. Michael Fischer, der das Vienna Improvisers Orchestra 2005 lancierte, arbeitet als Instant-Composition-Conductor mit Improvisationsorchestern und temporären Großensembles in Europa, den USA, Kanada und Japan. Nach seiner fulminanten brut-Premiere anlässlich des zehnjährigen Jubiläums im November 2015 steht der Auftritt auch dieses Jahr wieder im Zeichen experimenteller Klangwelten und einer Überraschungsperformance.


Vergangene Termine