Theater

Vertraulichkeiten


Nach dem großen Erfolg von Marivaux` „Liebe und Zufall“ (August 2014 im Wiener Volksliedwerk) zeigt das Arme Theater Wien heuer mit „Vertraulichkeiten“ nach Marivaux eine Komödie der erotisch-ökonomischen Berechnung: Dorante, der sein Vermögen verspekuliert hat, beginnt als Vermögensberater im Haus der reichen Witwe Araminte. Jede Vertraulichkeit ist falsch, jede Falschheit vertraulich.

Wie kein Zweiter versteht es Marivaux, seine Figuren in ein Laboratorium der Gefühle zu stecken, aus dem sie am Ende orientierungslos herauskommen. Alles scheint klar konstruiert zu sein, und allem ist der Zweifel an der Konstruktion von Anfang an eingebaut. Die Sprachen des Willens und der Seele laufen nicht synchron, sie decken sich nicht: Daraus entwickeln sich die erheiterndsten und zugleich dunkelsten Theatermomente.


Vergangene Termine