Literatur · Theater

Verstörende Doppelmoral - Lesung mit Julia Stemberger und Helmut Jasbar


Lesung von Schnitzlers Werk “Fräulein Else“ auf Schloss Amberg, mit Julia Stemberger und Helmut Jasbar.

Als gehorsame Tochter dem Vater aus finanziellen Nöten zu helfen, damit aber den erniedrigenden Wünschen des Geldgebers ausgeliefert zu sein: dieses Dilemma hat der Wiener Erzähler und Dramatiker Arthur Schnitzler in seiner 1924 erschienenen Monolog-Novelle “Fräulein Else“ eindrucksvoll beschrieben, indem er die Doppelmoral der höheren Wiener Gesellschaft um 1900 und die Emanzipations-Bestrebungen einer jungen Frau in einem bewegenden Werk porträtiert.

Eine wunderbar gelöste Herausforderung für die österreichische Theater- und Filmschauspielerin Julia Stemberger, die mit der ihr eigenen Intensität und ihrer sprachlich vielfältigen Ausdrucksmöglichkeit für einen emotionalen und spannenden Abend sorgt. Ihr zur Seite der auch international konzertierende Gitarrist Helmut Jasbar, der den musikalischen Spuren Arthur Schnitzlers folgt und ausgewählte atmosphärische Musik zu dieser außergewöhnlichen Lesung spielt.

Anmeldung erforderlich per E-Mail erforderlich.


Vergangene Termine