Vortrag

Veranstaltung für PatientInnen und PatientenvertreterInnen: „Woher bekomme ich welche Informationen?“


Fehlende Aufklärung, rätselhafte Fachbegriffe, unklare Risiken: Nicht selten liegen die Hintergründe und Entscheidungsgrundlagen bei medizinischen Behandlungen in der Arzneimittelentwicklung für Patienten gänzlich im Dunkeln. Um Patienten aufzuklären und sie besser in medizinische Entscheidungsprozesse einzubinden, bietet eine Kooperation des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen (AGES) und der Europäischen Patientenakademie zu Therapeutischen Innovationen (EUPATI) eine kostenlose Veranstaltung an.
Thematisiert wird unter anderem die Lesbarkeit von Gebrauchsinformationen auf Arzneimitteln. Interessierte werden auch darüber aufgeklärt, wie sie Nebenwirkungen von Medikamenten melden können und was infolgedessen mit den Meldungen geschieht. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen Einblicke in die Arbeitsweise der akademischen Forschung, in die Tätigkeitsbereiche der Pharmaindustrie sowie in die Aufgaben der Medizinmarktaufsicht, die für die Zulassung und Überwachung von Arzneimitteln und Medizinprodukten verantwortlich ist.
Die Veranstaltung, die sich insbesondere an PatientenvertreterInnen, PatientInnen und deren Angehörige richtet, findet unter dem Thema „Woher bekomme ich welche Informationen?“ in den Räumlichkeiten der AGES statt. Zwei weitere Veranstaltungen, für eine limitierte Anzahl an Patientenvertretern, finden in weiterer Folge in Wien und Salzburg statt.


Vergangene Termine