Pop / Rock

Veranstalter Ewald Tatar glaubt an Konzerte ab Mai oder Juni 2021



Der Zeitplan werde auch von der Impf-Bereitschaft abhängen, so Tatar, der sich einen Eintritt zu Festivals mit Impf-Bestätigung oder negativem Test vorstellen kann.

Barracuda-Chef Ewald Tatar, der hinter Festivals wie Nova Rock, Frequency und vielen der größten Konzerte des Landes steht, glaubt in einem "Kurier"-Interview (Samstagsausgabe) an einen Neustart der Branche im Frühjahr. Er gehe "grundsätzlich" davon aus, "dass wir ab Mai, spätestens aber ab Juni wieder Konzerte spielen können, weil ganz Europa momentan an diesem Timing arbeitet".

Start für Konzerte und Festivals: Impfungen statt Skepsis

Dabei spielten allerdings Impfungen eine große Rolle. "Wie schnell wir wieder Konzerte anbieten können, wird nicht von uns abhängen, sondern davon, wie viele Leute sich bis zum Sommer impfen lassen", so Tatar gegenüber dem "Kurier". "Und wenn ich von dieser Impf-Skepsis höre, die in Österreich offenbar höher ist als in anderen Ländern, kann ich nur sagen: Die Impfung ist die einzige Lösung, die Pandemie in den Griff zu bekommen."

Mit Testergebnis oder Bestätigung zum Gelände

Eine grobe Vorstellung, wie es ablaufen könnte, habe er bereits. So sei es denkbar, dass man am Nova Rock mit einer Impfbestätigung oder einem Antikörper-Testergebnis am Eingang in der Fast Lane sei "und damit reingehen kann wie sonst auch immer". Für all jene ohne Impfung "könnte es in Richtung Schnelltest vor Ort gehen, und das wird dann voraussichtlich seine Zeit dauern".

(APA)