Kunstausstellung

Velázquez


Infanten und Infantinnen im KHM.

Im Herbst 2014 widmet die Gemäldegalerie des Kunsthistorischen Museums dem spanischen Maler Diego Velázquez (1599–1660) zum ersten Mal im deutschsprachigen Raum eine Ausstellung. Neben den zauberhaften Bildnissen der Infanten und Infantinnen der eigenen Sammlung, die zu den Highlights des Museums zählen, werden darüber hinaus Hauptwerke des Meisters aus verschiedenen Genres – Küchenstillleben, religiöse Themen, Mythologien und Historien – präsentiert, um das vielfältige Œuvre des Künstlers zu zeigen.

Einige von Velázquez‘ wichtigsten Werken, darunter die „Rokeby Venus“, „Apoll in der Schmiede des Vulkan“ oder die „Anbetung der Könige“, die ergreifenden Bildnisse der Hofnarren wie „Don Juan de Austria“ oder „Calabazillas“, werden zum ersten Mal in Wien zu sehen sein.

Kooperationspartner und Hauptleihgeber ist das Museo Nacional del Prado in Madrid, das den Großteil der Werke des Künstlers beherbergt. Darüber hinaus präsentiert die Ausstellung weitere wichtige Leihgaben aus international bedeutenden Museen, wie etwa der National Gallery in London und dem Boston Museum of Fine Arts.


Vergangene Termine