Jazz

Vein feat. Dave Liebman


Hiermit setzt das Schweizer Piano-Trio seinen 2009 während gemeinsamer Konzerte begonnenen und drei Jahre später auf dem Live-Album Lemuria“ fortgesetzten Dialog mit dem New Yorker Saxofonisren Dave Liebman fort.

Dieser erwies sich jedesmal als inspirierend und von gegenseitigem Respekt geprägt. Und auch diesmal funktioniert das Zusammenspiel bei ganz eigenständig interpretierten Standards wie „All The Things You Are“ oder „April In Paris“ und den mehr musikalisches Neuland betretenden Kompositionen des Pianisten Michael Arbenz bestens. Den vieren gelingt hier ein virtuoser, interaktiver Spagat zwischen Struktur und Improvisation, so als wären sie Seelenverwandte. Die sprechen bei ihren „Jazz Talks“ eine gemeinsame Sprache, formulieren dabei aber immer begeistert ihre individuellen Ansichten, die sich in der musikalischen Konversation mal dynamisch, mal meditativ oder lebhaft swingend, aber immer gegenseitig anregend und nie egozentrisch zeigen. (Olaf Maikopf, Jazzthing)

...Überhaupt dürfte der amerikanische Jazz-Superstar sehr viel von der Arbeit von Vein halten, denn es ist ja schon die zweite gemeinsame Produktion nach „Lemuria“. Es ist immer wieder spannend und formidabel, was Dave Liebman alles aus der Band herauszuholen vermag und umgekehrt. Vein und Liebman beflügeln einander, und ihren musikalischen Kommunikationen wohnt man gerne bei, es sind immer interessante, spannende musikalische Gespräche. Jazz Talks!!! (Concerto)

Michael Arbenz: piano
Thomas Lähns: bass
Florian Arbenz: drums
Dave Liebman: soprano saxophone


Vergangene Termine