Pop / Rock

Valina / Jung an Tagen


Valina:
Sechs Jahre ließen die Linzer ihre Fangemeinde auf ein neues Album warten, das nun im Frühjahr 2014 endlich erscheint. Im Container – so der Titel ihres bisher vierten Studio-Albums – steckt ein Machwerk, das vor Spielfreude, kontrollierten Experimenten und letztlich typischen Valina-Songs nur so strotzt. Knochentrocken von Steve Albini produziert, hämmerten Valina an neun Studiotagen ihre Songs analog auf Band. Sie verzichteten gänzlich auf Overdubs, Autotunings oder sonstige Beschönigungen. Shellac-Bassist Bob Weston zeigte sich für´s zurückhaltende Mastering verantwortlich, Thomas Draschan gestaltete das Artwork.

So kommt der Zuhörerschaft beim Öffnen des Containers die Band Valina in bester und direkter Live-Form entgegen. Schlagzeug und Gitarren bilden ein wuchtiges, dennoch verspieltes Fundament, auf das sich eine fast poppige und Hardcore-untypische Stimme legt. Ein Jazz-Saxophon bricht das Album an den richtigen Stellen. "Progressive Schlager-Noise from Austria" nannte der Aufnahmeleiter die Musik. Irgendwo zwischen The Ex, Shellac und Sebadoh sind sie dann wahrscheinlich einzuordnen, aber ihrer musikalischen Eigenwilligkeit und dem unnachlässigen Touren rund um den Globus ist es geschuldet, dass Valina ohnehin schon längst selbst zum Referenzpunkt in der Szene geworden sind. Mit Container bekräftigen sie diesen Stellenwert.
www.facebook.com/pages/Valina/102962439759968

JUNG AN TAGEN (VIV):
http://www.virtualinstitutevienna.org


Vergangene Termine