Vortrag · Diverses

Uwe B. Sleytr: Von der Synthetischen Biologie zur Kunst


Mit der „Synthetischen Biologie“ entwickelt sich gegenwärtig eine interdisziplinäre Wissenschaftsdisziplin, die bezüglich der Methoden, den Zielsetzungen, den Perspektiven und Visionen in mehrfacher Hinsicht einen Paradigmenwechsel einleitet. Obwohl das gesamte Potential der SB noch hochvisionär erscheint, wird sie der Menschheit zum ersten Mal auch einen ge-zielten Eingriff in den seit etwa 3,6 Mrd. Jahre dauernden Evolutionsprozess ermöglichen. Systemimmanent ergeben sich damit auch verstärkt bioethische Fragen und Risikodiskussionen. Es wird versucht, aus einer persönlichen Betrachtung heraus, die SB in eine künstlerisch visionäre Form zu übersetzen.

Uwe B. Sleytr war bis 2010 Vorstand des Departments für NanoBiotechnologie der Universität für Bodenkultur Wien und ist Mitglied der Österreichischen und Europäischen Akademie der Wissenschaften.


Vergangene Termine