Tanz · Theater

Ursula Sabatin - Klangskulptur


Die in Vorarlberg lebende Tänzerin Ursula Sabatin setzt sich tänzerisch mit der Klangskulptur von Susan Philipsz im Kunsthaus Bregenz auseinander.

Die Zusammenhänge zwischen Tanz und historischer Dimension der Ausstellung entstehen direkt im räumlichen und akustischen Spannungsfeld der Installation. Der präsente Körper nimmt dabei eine vermittelnde Rolle ein, ohne sich in den Vordergrund zu drängen. Ursula Sabatin ist von Donnerstag, 24. März, bis Samstag, 26. März, jeweils zwei Stunden am Tag, in der Ausstellung "Susan Philipsz − Night and Fog" im KUB anwesend.

"Den tänzerischen Zugang zur Klangskulptur im Kunsthaus Bregenz zu gestalten, erfordert Zurückhaltung und Respekt.
Susan Philipsz realisiert ein Raum - Zeit - Gefüge, das bereits vielschichtige Wahrnehmung vorgibt.
Der präsente Körper nimmt eine vermittelnde Rolle ein, ohne in den Vordergrund zu drängen." Ursula Sabatin

Anwesenheit von Ursula Sabatin in der Ausstellung
Donnerstag, 24. März, 17 – 19 Uhr
Freitag, 25. März, und Samstag, 26. März, jeweils 15 – 17 Uhr
Tanz und Konzept: Ursula Sabatin
Kostüm, Schrift auf Stoff: Herta Spiegel


Vergangene Termine