Klassik

Ural Philharmonic Orchestra


Sein samtig-ausdrucksstarkes Timbre öffnete dem aus Krasnojarsk stammenden Bariton Dmitri Hvorostovsky die Tore zu den internationalen Musikmetropolen. Quer über den Globus begeistert der Sänger mit seiner berührenden Gesangskunst.

Bei seinem kommenden Besuch im Wiener Konzerthaus leiht er nicht nur Heroen der italienischen, sondern auch der russischen Operngeschichte des 19. Jahrhunderts seine Stimme.

Programm:

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Polonaise (Eugen Onegin) (1877-1878)

Modest Mussorgski

Spit streletskoye gnezdo (Arie des Schaklowity aus «Chowanschtschina») (1872-1880)

Anton Rubinstein

Na Vosdushnom okeane (Zweite Romanze aus «Der Dämon») (Libretto: Pawel Wiskowatow, Apollon Maikow) (1875)

Peter Iljitsch Tschaikowsky

Capriccio Italien A-Dur op. 45 (1880)

O, tak poslushaite ... Odnazhdy v Versale (Szene und Ballade des Graf Tomski aus «Pique Dame» op. 68) (Libretto: M. I. Tschaikowsky und P. I. Tschaikowsky nach Alexander Puschkin) (1890)

Sergej Rachmaninoff

Ves' tábor spit «Das ganze Lager schläft» (Cavatine des Aleko aus «Aleko») (1892)

Alexander Borodin

Ni sna, ni otdykha «Kein Schlaf und keine Ruhe für die gequälte Seele» (Arie des Fürst Igor aus «Fürst Igor») (1869-1870/1874-1887)






Gioachino Rossini

Resta immobile (Guillaume Tell) (Libretto: Jouy, Bis und andere nach Schiller) (1829)

Giuseppe Verdi

Alzati, la tuo, figlio ... Eri tu «Für dein Glück» (Cavatine des Renato aus «Un ballo in maschera») (Libretto: Antonio Somma) (1859)

Gioachino Rossini

Ouverture zu «La gazza ladra» (1817)

Giuseppe Verdi

Tutto è deserto «Alles ist verlassen» (Rezitativ und Arie des Conte di Luna aus «Il trovatore») (Libretto: Cammarano [und L.E. Bardare], nach A. García Gutiérrez) (1853)

Maurice Ravel

La Valse. Poème choréographique pour Orchestre (1919-1920)

Giuseppe Verdi

Cortigiani, vil razza dannata «Feile Sklaven! ... Ja, ich weine! Murillo, o höre» (Rezitativ und Arie des Rigoletto aus «Rigoletto») (1851)


Vergangene Termine