Pop / Rock · Elektronik

Unsafe + Sounds Festival im WUK


Nach seinem erfolgreichen Start im letzten Jahr geht das UNSAFE + SOUNDS FESTIVAL in die zweite Runde. Veranstaltet von moment collective, Stirn Prumzer, Atzgerei und Struma+Iodine wird die heurige Ausgabe größer und lauter. „Sensory Traces“ – „sinnliche Abdrücke“- lautet das Motto.

Beginnend am 8. Juni erstreckt sich das antidisziplinäre Festival eine Woche über die Stadt (Rhiz, Mo.e, Bar du Bois, Alte Schmiede) und zieht zum Finale vom 11. bis 12. Juni ins WUK ein.

Die Suche nach radikalen Statements und idiosynkratischer Vehemenz in der Auseinandersetzung mit klanglichem und künstlerischem Experiment steht wieder im Zentrum. Bewusst wird keine Rücksicht auf Genre- oder Szene-spezifische Zuordnungen genommen.

So fusioniert das Line-Up Sound-Avantgardismen (Felix Kubin) mit neuer Komposition (Black Page Orchestra), harschen Techno (Shapednoise, Samuel Kerridge) und abstrakt-progressive Elektronika (Lorenzo Senni), vokale (Ghédalia Tazartès, Agnes Hvizdalek) und aktionistische Performance (Stirn Prumzer, Fuckhead, Rokko Anal & The Coathangers, Patrik Lechner). Erweitert wird das Musikprogramm durch Ausstellungen, Videoscreenings und einer DJ- Line.

Programm Day 2 am Freitag 12.06.:

Black Page Orchestra (A)
Stirn Prumzer x Patrick Lechner feat. Fuckhead (A)
Rokko Anal & The Coathangers (A)
T.B.A.

Ausstellung Christopher Sturmer, "Black Flash From The Moon":
11.06.-12.06. im WUK Projektraum, Freier Eintritt, ab 16 Uhr.


Vergangene Termine