Jazz

UNO.Kollektiv extended


Seit einigen Jahren existiert das UNO Kollektiv als Veranstaltung im Rahmen des JIM Instituts der ABPU, geleitet von Hannes Löschel.

Von Anfang an trafen sich dabei die JIM Studierenden zur Entwicklung kollektiver Improvisationsmodelle, angelehnt an legendäre und aktuelle Spielmodelle, als deren berühmtestes das „Gamerulegame“ COBRA des amerikanischen Musikers John Zorn zur Anwendung regelmässig herangezogen wurde und wird. Abgesehen von zahlreichen Erweiterungen, Umdeutungen und Adaptionen, die das Spiel im Laufe der Jahre erfahren hat, war die Spieloption der sogenannten „Guerilla-Karte“ aus dem Original-COBRA immer schon Anlass, den im JIM versammelten frei oder konzeptionell musizierenden Ensembles eine Bühne für ihre Musik zu verschaffen. Einige dieser Ensembles existieren bis heute, andere wurden in Anlehnung daran neu gegründet. Weitere Verwandtschaften verzweigen sich auch in diverse gebundene Stile.
Im Rahmen der 3 Tage in der Strengen Kammer treffen sich Alumni und aktuell Studierende des Linzer JIM´s zum Spiel im Kollektiv und einigen kleinen Ensembles.
Eine Hommage an die Kunst des freien Spiels im Groszen wie Kleinen und eine Verbeugung vor all jenen, die diesem Laster treu geblieben sind.

Herzlich willkommen! (Pressetext)

Fabian Pollack, Michael Bruckner, Gigi Gratt: guitars
Emily Grosz: piano
Jul Dillier: prepared piano
JUUN: pianoguts
Dominik Gruenbuehel: e-bass
Judith Ferstl: bass
Valentin Duit, Judith Schwarz: drums
Sarah Zlanabitnig: violin
Werner Zangele, Jakob Gnigler: saxophone
Christopher Haritzer: clarinet
Alexander Kranabetter: trumpet
Eveline Schmutzhard: vocals
Anna Hirsch: vocals, electronics
Philipp Wohofsky: electronics

extensions: Nifty’s, Braaz, Tütü, Gnigler SX, Grosz Zlanabitnig, Go ask Alice, Gis Orchestra
prompted by Hannes Löschel
Gis Orchestra conducted by Gigi Gratt

Eintritt: Pay as you wish an der Abendkassa bzw. 7,50.- € im VVK inkl. Sitzplatzreservierung


Vergangene Termine