Klassik

Une Nuit Mythique pour le Centenaire de Claude Debussy


Am 26. April 2018 wandeln die BesucherInnen des Oberen Belvedere für eine Nacht auf einem Parcours von Klang-Stationen und erleben die ikonischen Meisterwerke der Österreichischen Galerie hautnah im Kontext zu Debussys zeitloser Tonkunst.

1918 starben vier Protagonisten der Wiener Moderne. Zu ihrem Gedenken ist eine „Nuit Mythique" im Oberen Belvedere dem großen Klangmaler Claude Debussy (1862–1918) gewidmet. Sein farbenreiches Werk erklingt für eine Nacht in der Kulisse von Meisterwerken des französischen Impressionismus und der Wiener Jahrhundertwende.

Studierende der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien präsentieren auf mehreren Bühnen Tongedichte des französischen Impressionisten, Klangbilder in Form von Liedern, Kammermusik zwischen Streichquartett, Harfen und Flöten sowie Literatur für Soloinstrumente. Eine Veranstaltung der mdw in Kooperation mit dem Belvedere.

*+Programm**
SALA TERRENA

19.00 Uhr:
Begrüßung

20.40 – 21.10 Uhr:
Pause mit musikalischem Rahmenprogramm

MARMORSAAL

19.30 – 20.00 Uhr:
Images II (1907)
Trois Chansons de Bilitis (1897 – 1898)

20.10 – 20.50 Uhr:
La Mer (vierhändige Fassung) (1905)
Images II (1907)

21.10 – 21.40 Uhr:
Images II (1907)
Trois Chansons de Bilitis (1897 – 1898)

21.50 – 22.15 Uhr:
Prélude à l'après-midi d'un faune (1894)
Bearbeitung Benno Sachs (1920

KUSSRAUM

19.30 – 20.00 / 20.10 – 20.40 / 21.10 – 21.40 Uhr:
Chansons de Bilitis (1901) – Szenische Musik zu 12 Gedichten von Pierre Louÿs

KAMMERMUSIKSALON

19.30 – 20.00 / 21.10 – 21.40 Uhr:
Sonate für Flöte, Viola und Harfe (1915)

20.10 – 20.30 Uhr:
Streichquartett in g-Moll, op. 10 (1893)

Tickets
regulär EUR 29 / ermäßigt EUR 25, erhältlich an der Kassa im Oberen Belvedere.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Österreichischen Galerie Belvedere mit freundlicher Unterstützung der Französischen Botschaft in Österreich sowie dem Institut Français d'Autriche.


Vergangene Termine