Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Ulrik Heltoft


Die Filme und Fotografien des dänischen Künstlers Ulrik Heltoft wirken auf subtile Weise mysteriös. Ausgehend von literarischen Erzählungen oder wissenschaftlichen Quellen lotet er in seinen Werken vielfach die konzeptuellen und ästhetischen Möglichkeiten spezifischer Techniken aus, bewahrt aber trotz seiner medialen Experimente stets eine klare und brillante Fotoqualität.

In der Secession präsentiert Heltoft seinen neuen Film Kabinet, in dem er gespielte und animierte Teile verbindet, um die dreifache Begegnung des Hauptdarstellers mit seinem eigenen Geist in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft beziehungsweise mit sich als jungem Mann, sich selbst jetzt und dem, was kommen mag, zu inszenieren. Der Film basiert auf der oft verfilmten sozialkritischer Erzählung Eine Weihnachtsgeschichte (1843) von Charles Dickens, in welcher der alte hartherzige Geschäftsmann Ebenezer Scrooge sich durch das Zusammentreffen mit einem Geist vom Geizkragen zum Wohltäter wandelt.

Kabinet wurde im hochauflösenden Format 4K produziert, das in der Sichtbarkeit der Details einen nahezu unheimlichen Realismus erzeugt. Wie bereits in früheren Werken setzt Heltoft die Technik ein, um Ambiguitäten zu schaffen und Momente zu konstruieren, die zwischen Realität und Traum, Trugbildern und deren Desillusion oszillieren. "The reality of dreams is what interests me." (Heltoft)

Ulrik Heltoft, geboren 1973, lebt und arbeitet in Kopenhagen.

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag 10 – 18 Uhr


Vergangene Termine