Vortrag · Diverses

Ulrich Brand - Imperiale Lebensweise


Immer mehr Menschen – im globalen Norden und zunehmend im globalen Süden – vermehren ihren Wohlstand auf Kosten anderer. Es ist vor allem unser Konsumverhalten, das sich überproportional ökologischer und sozialer Ressourcen andernorts bedient. Diese Ausbeutung von Mensch und Natur schreitet trotz der Appelle für Nachhaltigkeit und grüne Strategien in besorgniserregender Geschwindigkeit voran.

Ulrich Brand, Co-Autor des Beststellers „Imperiale Lebensweise – zur Ausbeutung von Mensch und Natur im globalen Kapitalismus“, analysiert in seinem Vortrag die Ursachen der imperialen Lebensweise, beleuchtet ihre zerstörerischen Wirkungen und zeigt gleichzeitig Wege zu ihrer Überwindung auf. Seine Analyse konzentriert sich dabei auf Lateinamerika.
Buchtipp: "Imperiale Lebensweise" https://www.3sat.de/wissen/scobel/buchtipp-imperiale-lebensweise-100.html

Prof. Dr. Ulrich Brand, Professor für Internationale Politik an der UNI Wien, zahlreiche Forschungsaufenthalte in Lateinamerika. Seit September 2020 leitet Brand den „Forschungsverbund Lateinamerika“ am Institut für Politikwissenschaft/UNI Wien.


Vergangene Termine