Vortrag · Architektur Ausstellung

Turn On Architekturfestival


Nach einem durch die Pandemie gebeutelten Jahr bietet das Festival fünfunddreißig Vorträge und den Festvortrag einer Wiener Architektin. Die Talkrunde stellt die brisante Frage: „Wer baut Architektur?”

Das letzte Jahr war ein Ausnahmejahr. Die Welt stand Kopf, fast alles war anders als zuvor. In dieser Zeit rückte auch die Architektur in den Fokus: zuerst menschenleere Straßen, dann ebenso leere Bauten wie der berühmte Petersdom in Rom zu Ostern. Architektur pur, wie sie höchst selten erlebt werden kann. Und dann der erzwungene Rückzug ins Private, in die eigenen vier Wände. So bekam die Architektur für das Wohnen besondere Bedeutung. Schließlich wurde immer öfter die Frage formuliert: Wie wird es am Ende der Pandemie weitergehen? Gibt es ein Umdenken oder Neudenken einiger oder gar vieler Aspekte des Lebens?

Beim Architekturfestival TURN ON stehen wie immer neue und innovative Aspekte des Bauens im Mittelpunkt der Vorträge. Grundsätzliche architektonische Themen sollen mit dem Anspruch auf „Baukultur” überdacht werden. Doch wie kann Letztere entstehen? Welche Umstände ermöglichen es, dass sich das Bauen auf höchstem Niveau entwickelt? Die Vorträge im Rahmen von TURN ON PARTNER konzentrieren sich auf diese Umstände; auf die Netzwerke, die bestimmte Umstände schaffen beziehungsweise auf die Voraussetzungen des Bauens. Die Vorträge im Rahmen von TURN ON beleuchten hingegen den kreativen Aspekt des individuellen Entwurfs.


Vergangene Termine