Party · Pop / Rock

Tron Records


Peter Piek
Hungrig und stets auf der Suche nach allem was Kunst anbelangt, steht Peter Piek als Ruheloser in einem eigens kreierten Kosmos aus Musik, Malerei und Schreiben, der das natürliche und immer neue vereinigen von Farben, Melodien und Sprache als Antrieb seines Schaffens begreift. Peter Piek kreiert mit seinem aktuellen Album “Cut Out The Dying Stuff” (VÖ: 4.4.2014)ein vor eigenwilliger Schönheit sprühendes Wunderwerk und gibt mit dem Titel gleich noch die Parole an. Nur schnell weg mit all den absterbenden Resten.
www.peterpiek.com

Bernhard Eder
Oberösterreich - Wien - Berlin - Wien: Von einem zum nächsten Lebensmittelpunkt und von Album zu Album setzt Bernhard Eder seine musikalische Entwicklung fort und scheint dabei immer mehr in sich selbst zu ruhen. Eine Lebenskrise gab vergangenes Jahr den Ausschlag für die bis dato reifste Arbeit des Singer/Songwriters: “Post Breakup Coffee? ist “ein Album, das die Trennung schon im Titel führt und aus dem Ende einer Liebe das Beste macht: berührende Songs voller Survival-Melancholie” (the gap). Zwischen den Polen Akustik-Pop, Indie und Psychedelic schafft Eder praktisch im Alleingang eine an Radiohead, Pink Floyd, Air oder Elliott Smith erinnernde Gefühlsdichte, deren Offenherzigkeit schlichtweg ergreifend ist.
www.bernhardeder.net

Be.one
“Be One” ist das Elektronikprojekt von Singer/Songwriter Bernhard Eder gemeinsam mit dem Wiener Elektroniker Klaus Hofer und Bassist Bernhard Schlager. Musikalisch angesiedelt zwischen Bristol und Weilheim - soll heißen: gefühlvoller, melancholischer Gesang mit teils schrägen elektronischen Beats und Sounds, dezent eingesetzte Gitarren und das Experiment, organische Geräusche dem Klangbett zuzufügen. 2006 erschien ihr Debütalbum ‘Lennox’, im Jahr darauf ging Bernhard Eder nach Berlin und man legte das Projekt auf Eis. Zur Tronrecords-Labelnight wird das Trio erstmals wieder live auftreten und auch neues Material präsentieren!
www.tronrecords.com/beone


Vergangene Termine