Pop / Rock · Wienerlied

Troi: Klissenbauer/Hatz/Blum



Ein „Gipfeltreffen humanitärer Gefühlszustände, ein geradezu hemmungsloses Schwelgen in großen Gefühlen und schönen Melodien“ - so umschreiben die drei Wiener MusikerInnen (Tino Klissenbauer, Franziska Hatz, Vladimir Blum) von Troi launig ihre Lieder.

Die drei haben Gedichte der bedeutenden jiddischen Lyrikerin Rajzel Zychlinski (1910-2001) vertont. Das Ergebnis klingt wie eine weltmusikali-sche Interpretation von Hits populärer Sängerinnen wie Alexandra oder Belina, die in den 1960er-Jahren mit Chansons osteuropäischer bzw. jiddischer Prägung große Erfolge feierten. Im Jiddischen gibt es dafür den schönen Ausdruck „Schmaltz“. Unterstützt werden sie von Robin Gillard und Bernd Satzinger.

Franziska Hatz – Gesang, Akkordeon, Tino Klissenbauer – Akkordeon, Vlado Blum – Gitarre / Gäste: Robin Gillard – Hang, Perkussion, Bernd Satzinger – Kontrabass