Oper

Tristan und Isolde


Vorgeschichte

Kornwall, regiert von König Marke, ist Irland gegenüber zinspflichtig. Doch der Held Tristan, Neffe und treuer Freund Markes, schlägt das irische Heer und tötet deren Anführer Morold. Aber auch Tristan wird im Zweikampf verletzt und kann nur von Isolde, der Verlobten Morolds, geheilt werden. Unter falschem Namen erreicht Tristan Irland, Isolde heilt seine Wunde, erkennt in ihm aber den Mörder ihres Verlobten. Als sie ihn töten will, trifft sie ein Blick Tristans, und sie verlieben sich beide ineinander. Dennoch soll später König Marke Isolde heiraten, und Tristan geleitet die Braut von Irland nach Kornwall.




  1. Aufzug



Isolde ist verzweifelt: Sie fühlt sich von Tristan verraten und fordert von ihm eine Aussprache. Umsonst versucht ihre Dienerin Brangäne sie zu beruhigen; außer sich verlangt Isolde von ihr einen Todestrank, den Tristan und sie trinken sollen. Die entsetzte Brangäne füllt jedoch die Schale heimlich mit einem Liebestrank. Nachdem beide den vermeintlichen Todestrank zu sich genommen haben, brechen die Dämme und sie gestehen einander ihre Liebe.




  1. Aufzug



Tristan und Isoldes Liebe muss geheim bleiben, da sie mit Marke verheiratet ist. In der Nacht trifft sich das Liebespaar und beschwört ihre Liebe, deren Erfüllung nur im Tod sein kann. Die Todessehnsucht gipfelt in völliger Entrücktheit und Verklärung. Die geheimen Treffen werden verraten, König Marke entdeckt die Liebenden. Er versucht das Vorgefallene zu begreifen, erhält jedoch keine Antwort auf die Frage nach dem Grund von Tristans Treuebruch. Dieser stürzt sich in ein Schwert und wird gefährlich verletzt.




  1. Aufzug



Kurwenal, Tristans Vertrauter, hat ihn auf seine Burg gebracht und nach Isolde geschickt, da sie allein die Wunde heilen kann. Tristan durchleidet, von Fieberphantasien geschüttelt, noch einmal die zurückliegenden Ereignisse. Seine Sehnsucht nach Isolde steigert sich ins Unerträgliche, als Isolde endlich bei ihm ist, stirbt er. Marke, der durch Brangäne von dem Liebestrank erfahren hat, ist Isolde nachgeeilt, um Tristan zu vergeben und ihn mit Isolde zu vereinen. Diese stirbt aber, in völliger Verklärung, den Liebestod.

Dirigent Mikko Franck
Regie David McVicar
Ausstattung Robert Jones
Licht Paule Constable
Choreographie Andrew George

Tristan Stephen Gould
König Marke Kwangchul Youn
Isolde Petra Lang
Kurwenal Matthias Goerne
Brangäne Sophie Koch
Melot Clemens Unterreiner
Hirt Carlos Osuna
Steuermann Marcus Pelz
Stimme des Seemanns Jinxu Xiahou


Vergangene Termine