Pop / Rock · Metal

Tribulation, Grave Pleasures & Vampire


TRIBULATION
Mit auch schon mehr als Zehn Jahren Erfahrung auf dem Buckel, gibt es bei der progressiven Death/Black Metal-Combo aus Schweden keinerlei böse Überraschungen zu erwarten. Zu lange ist das Quartett schon auf den Bühnen dieser Welt unterwegs, als das man sich im Hinblick auf mittelmäßige Live-Shows noch Gedanken machen müsste. Das aktuelle Album „The Children Of The Night“ im Gepäck, darf man sich auf eine energiegeladene Show der Extraklasse freuen. Kein Wunder, wirken hier doch auch ehemalige Mitglieder von ENFORCER an den Drums und Gitarren mit.

GRAVE PLEASURES
Den finnischen Death Rockern, mit Faible für die Apokalypse steht die besetzungstechnische Neuausrichtung, und Umbenennung von BEASTMILK in GRAVE PLEASURES außerordentlich gut zu Gesicht, auch weil sich an der agilen Performance der Truppe nichts geändert hat. Mit dem neuen Album „Dreamcrash“ im Gepäck sind die Finnen rund um Mat McNerney (der eigentlich Brite ist) Garant für einen ordentlichen Stimmungsaufbau und versetzen das Publikum schon im Vorfeld zu TRIBULATION in apokalyptische Feierstimmung.

VAMPIRE
Eine ordentliche Dosis Death Metal heizt dem Publikum schon ab Anfang des Konzertabends anständig ein, orientieren sich die Schweden mit ihrer musikalischen Gangart doch an Größen wie VENOM und CELTIC FROST. Großen Einfluss hat jedoch auch die zweite Welle des skandinavischen Black Metals der beginnenden 1990er Jahre, was dem Klangbild eine gewisse melancholische und gothichafte Atmosphäre verleiht. Da wundert es nicht, dass DARKTHRONEs Fenriz VAMPIRE in seinem Blog schon mal zur Band Of The Week kürte.

www.facebook.com/Tribulationofficial
www.facebook.com/gravepleasvres
www.facebook.com/vampiretheband
www.facebook.com/CapitalCityAgency


Vergangene Termine