Theater

Tribüne Linz: Der zerbrochne Krug


Die Tribüne Linz zeigt das Lustspiel von Heinrich von Kleist.

Wer zerschlug den Krug? Und warum macht die Witwe Rull wegen ein paar Scherben so ein Theater? In der Provinz wird Gerichtstag gehalten. Dabei hätte sich Dorfrichter Adam gerade heute den Anblick der beiden Streitparteien am liebsten erspart. Ist er doch mit einem Brummschädel und einem lädierten Bein aufgewacht und musste von seinem Schreiber Licht auch noch erfahren, dass der neue Revisor im Anmarsch sei. Der Nachbarsrichter hätte sich bereits aufgehangen.

Während also die tobende Marthe Rull mit ihrem verängstigten Evchen im Schlepptau das Gericht heimsucht, der junge Ruprecht Tümpel ebenso wütend sich zu verteidigen weiß und Eve, bis vor wenigen Stunden noch dessen Braut, ihm weinend hinterhertrauert, muss Adam sein richterliches Können unter Beweis stellen und Licht ins Dunkel der Krugsaffäre bringen. Aber was war geschehen? Welche Untat hat nicht nur den Krug, sondern auch diese Verlobung zertrümmert? Richter Adam weiß es nur zu gut, aber er lügt, dass sich die Balken biegen. Evchen scheint auch etwas zu wissen, aber sie traut es sich nicht sagen, dafür aber geht dem Schreiber schön langsam ein Licht auf, und da er selbst gern Richter wär, sieht er nun seine große Stunde gekommen…

Kleists berühmtes und brisantes Kriminallustspiel zeigt, dass es Korruption, Machtmissbrauch, sexuelle Gewalt und deren Vertuschung immer schon gegeben hat. Und bis heute scheint dabei den Mächtigen die Fähigkeit abhandengekommen zu sein, sich ihre Schuld einzugestehen und dafür die gerechte Strafe zu empfangen.

SCHAUSPIEL Kristin Henkel, Paula Kühn, Alexander Lughofer, Rudi Müllehner, Samuel Pock
STRICHFASSUNG & INSZENIERUNG Cornelia Metschitzer
LICHT & TECHNIK Florian Kirchweger, Michael Kment
PRODUKTION Tribüne Linz

Sondervorstellungen für Schulklassen auf Anfrage (15+).


Vergangene Termine