Vortrag

Treffpunkt Lebenskunst 2015


3 Veranstaltungen im Frühjahr 2015
Der Verein „Sensitivität und Heilkunst“ veranstaltet auch im Frühling 2015 den Treffpunkt Lebenskunst im Gemeindezentrum St. Stefan/Gail. Mit zwei halbtägigen und einer ganztägigen Veranstaltung werden interessante Beiträge für Körper, Geist und Seele geboten.

Am 21. Feber 2015 spricht der Naturarzt und Hildegard-Medizin-Spezialist, Dr. med. Richard Brodnik aus Hartberg in der Steiermark, über den tieferen Sinn dieser Heilmedizin und vermittelt deren Anwendungsgebiete und Rezepturen.
Dagmar Neff, ganzheitliche energetische Therapeutin, präsentiert Ihre neue CD „Den Lebensrhythmus finden“. Es geht darum, wie man mit rhythmischem Atmen Heilungsverläufe positiv beeinflusst und die Übungen im Alltag integrieren kann.

Das ganztägige Seminar am 14. März 2015 beginnt mit dem Leiter der chirurgischen Abteilung des AKH Wien, Prof. Dr. Raimund Jakesz, noch vielen als Referent von Treffpunkt Lebenskunst 2014 bekannt. Diesmal ist er mit seinem Vortragsthema „Heilung des Herzens“ wieder mit dabei.
Der Organisator von Treffpunkt Lebenskunst, Ewald Neff, referiert über das Thema „Wasser – Blut der Erde“. Er beleuchtet das Elixier des Lebens aus der Sicht als Wasserbautechniker und ganzheitlicher Therapeut.
Mag. Hans-Peter Premur, Pfarrer in Krumpendorf, erzählt in seinem Vortrag „GET IN TOUCH – Gesundheit und Spiritualität“ über den Umgang mit sich selbst und der Welt. Er ist der Leiter der Katholischen Hochschulgemeinde in Klagenfurt und war auch einer der ersten BIO-Pioniere in Kärnten.

Der 11. April 2015 steht ganz im Zeichen der Medialität. Colin Hall, ein englisches Medium, ist seit seiner Jugend „medial“ begabt und schulte seine Gabe jahrelang in einem der renommiertesten spiritistischen Colleges Englands, dem „Arthur Findley College“ in Stansted. Colin malt an diesem Nachmittag LIFE Bilder (Auragramme) von Zusehern und vermittelt seine Botschaften dazu.
Dagmar Neff, auch selbst Autorin, spricht über inspiriertes Schreiben und welche Voraussetzungen es braucht, damit man es anwenden kann. Inspiriertes Schreiben ist für jeden erlernbar und bedarf eines kleinen Rituals zur Durchführung. Die Anleitungen dafür sowie Übungen vermittelt die Autorin in ihrem Vortrag.

Kartenvorverkauf auf der Gemeinde St. Stefan und in den Bankfilialen der Raika Hermagor oder unter info@neff-naturheilwissen.at

Weitere Infos auf www.sensitivität.at

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und Besuch!


Vergangene Termine