Theater

Traum eines Müllmanns


Eine trashige Tragikomödie von Bernd Watzka.

Viktor, ein Müllmann, Trinker und Rosenliebhaber, muss in der Gosse landen, um draufzukommen, was für ihn wichtig ist im Leben. Nach einer Schlägerei mit einem neurotischen Ganoven wird er von seinem hartherzigen Chef entlassen. Seine einzige Vertraute, die Kantinenköchin Rosa, kann ihn nicht davon abhalten, auf eine Gangsterbraut hereinzufallen, die ihn als Drogenschmuggler missbraucht. Seinem totalen Abstieg steht nichts mehr im Wege. Im Gefängnis findet Viktor zu sich selbst – und möglicherweise einen Weg zurück. Das humorvoll-schräge Stück ist inspiriert von Aki Kaurismäkis Filmen.

Regie: Ursula Leitner / Spiel: Sophie Prusa, Régis Mainka, Christoph Prückner

Karten an der Abendkassa oder per Reservierung: [email protected]
Alle Covid-19-Vorgaben der Bundesregierung werden selbstverständlich eingehalten.


Vergangene Termine