Pop / Rock

Transylvania Hofbräu Band aus Kitchener


Am Ende des 19. Jahrhunderts und in den späten 1920er-Jahren emigrierten viele Siebenbürger-Sachsen nach Nordamerika. Die Zwillingsstadt Kitchener-Waterloo südwestlich von Toronto, gegründet von deutschen Mennoniten, war damals das Zentrum deutschsprachiger Besiedelung Kanadas und hatte von 1833 bis 1916 sogar den Namen Berlin. Noch heute ist der deutsche Einfluss in der Stadt zu spüren - so feiert man hier alljährlich das größte Oktoberfest Nordamerikas.

1951 gründeten Siebenbürger Sachsen - "alteingesessene" und Flüchtlinge nach dem 2. Weltkrieg - in Kitchener den " Transylvania Club". Dieser verfügt heute über den "Transylvania Chor", die "Transylvania Hofbräu Band", eine Kindergruppe, eine Ballroom- und eine Jugendvolkstanzgruppe. Alljährlich kürt er seine "Miss Transylvania", die den Club bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen, insbesondere beim Oktoberfest öffentlich repräsentiert.

Die Hofbräu Band hatte ihren ersten Auftritt beim ersten Kitchener Oktoberfest und absolvierte seitdem eine Vielzahl von Konzerten in Nordamerika wie auch schon einige in Europa. Ihr Repertoire umfasst eine bunte Mischung aus Deutschen Volksliedern sowie klassischer Blas-, Marsch- und Tanzmusik.

Nur bei Schönwetter! Bei Schlechtwetter: Pfarrsaal der Katholischen Stadtpfarre.


Vergangene Termine