Theater

Transformance Festival


Am 19. Oktober startet das Transformance Festival des Theaterkollektivs Fleischerei_mobil im WUK:

Um Jura Soyfers monumentales Dokument des Scheiterns linker Politik "So starb eine Partei" (1934) und der berühmten soziografischen Studie "Die Arbeitslosen von Marienthal" (1933) diskutiert das Festival zeitgenössische Möglichkeiten politischen Theaters.




  • Workshops bei freier Spende zu Themen den Asyl, Marionetten, Kampfkunst und Feminismus


  • Konzerte von Gegenstimmen, Hans Breuer / WanDeRer, Prince Zeka Quartett und Reinhardt Honold


  • Diskussion “SPERANZA“: Zur Schaffung interkultureller Lernzentren für Flüchtlinge. (21.10. 19.00)


  • Flüchtlingsworkshop-Performance „ich möchte bleiben!“ (22.10. 19.00)


  • Straßenprozession AUF ACHSE (25.10. 16.00–22.00)


  • Diskurs: Peter Kreisky Gespräch "Den Bruch wagen" - Kunst-&Kulturschaffende gegen den neoliberalen Elite-Kunst-Konsens. (26.10. 19.00)




Eintrittspreise
Festivalpass: € 40,–
Performance: € 15,–/erm. € 10,-
Konzert: € 15,–/erm. € 10,-
Workshop: freie Spende


Vergangene Termine