Oper · Theater

Tosca


Akademietheater

1030 Wien, Lisztstraße 1

So., 23.02.2020

19:00
  • Premiere

Ein rigides politisches System kurz vor dem Zusammenbruch. Die Liebe zwischen einem von der Obrigkeit argwöhnisch betrachteten Maler und einer gefeierten Sängerin und Staatskünstlerin. Ein politischer Gefangener, der aus dem Hochsicherheitsgefängnis der Hauptstadt geflohen ist und nun Unterschlupf bei dem Maler sucht. Ein Polizeichef unter Zugzwang, der die politischen und erotischen Spannungen des ungleichen Künstlerpaares nutzt, um ihre Beziehung mit Lüge, Misstrauen und Verrat zu vergiften. Victorien Sardous Erfolgsstück von der Mitte des 19. Jahrhunderts (das Puccini zum Libretto für seine Oper umarbeiten ließ), ist ein Thriller und eine Räuberpistole, ein gewitztes Konversationsstück und ein hochexpressives Drama um Liebe und Verrat, hehre Ziele und schmutzige Methoden. Für Autorin Kata Wéber und Regisseur Kornél Mundruczó aus Budapest, die das Stück für heute neu fassen, ist es ein Drama über die Kunst unter den Bedingungen politischer Repression und die Essenz ihrer Erfahrungen als Künstler*innen unter zwei Regimes.


Aktuelle Termine

  • So., 23.02.2020

    19:00

    • Premiere
  • Mo., 24.02.2020

    19:30
  • Do., 27.02.2020

    19:30