Kabarett · Poetry

Torsten Sträter - Selbstbeherrschung umständehalber abzugeben


Vom Spätstarter zum König der Ruhrpott-Poesie: Mit Wollmütze und unverschämter Coolness erzählt Torsten Sträter sonderbare Geschichten von Fleischwurst und toten Hunden, "Sushi Schranke", Einstiegsdrogen und Ballerspielen. Bei Sträter ist Idiotie nicht nur ein leeres Wort.

Mit 41 Jahren betrat der notorische Wollmützenträger erstmals eine Poetry Slam-Bühne, seitdem räumt er fast jeden Preis ab, der ihm über den Weg läuft. Jetzt hat er nur noch ein Ziel: "Der Sinatra des gesprochenen Wortes zu werden - wenn möglich ohne Umweg über den Wolfgang Petry des gesprochenen Wortes."

Der 1966 in Dortmund geborene Torsten Sträter ist Horror- und Comedy-Schriftsteller, Slam-Poet und Kabarettist – und von allem bekommen Sie bei FOEN-X 2015 etwas geboten.


Vergangene Termine