Party · Hip-Hop

Torch & Toni. L


TORCH & TONI L.:
Manchen reicht ein Album, um zur Legende zu werden. Bestes Beispiel im deutschsprachigen Raum: Torch.
In seinen mehr als 25 Jahren im Rapgeschäft, hat der Heidelberger mit "Blauer Samt" gerade mal ein Soloalbum veröffentlicht, das aber so ziemlich Maßstab setzend für alles gilt, für alles was danach in Rap-Deutschland passierte.
Als „Blauer Samt“ im September 2001 erschien, befand sich das immer noch junge Genre Deutschrap bereits in seiner ersten großen Krise. Der große Boom um Bands wie die Absolute Beginner, Freundeskreis und Dynamite Deluxe hatte die gesamte Industrie erst in einen ungekannten Freudentaumel versetzt – und schließlich in ein tiefes Jammertal gestürzt. So war es Torch, der die Verhältnisse mit einem waschechten Klassiker wieder gerade rückte. Ausgerechnet Torch: der Pionier, der Mythos, die Symbolfigur, der wohl wichtigste MC in der Geschichte des deutschen HipHop.
Dabei war die Platte nie als Kommentar zur Lage zur Nation gedacht, nie als Bestandsaufnahme. Vielmehr ist „Blauer Samt“ jahrelang gereift, im Piemont-Studio zu Heidelberg und überall sonst, wo es Stift, Papier und eine MPC gibt. Tiefgehend, durchdacht, manchmal verstörend, aber in jeder Sekunde fesselnd – genau wie David Lynchs „Blue Velvet“ eben, dem Torch sein Leitmotiv entliehen hat.

Ebenfalls aus Heidelberg stammt Toni L., der seit Ende der 80er Jahre deutschen HipHop wesentlich mitgeprägt hat. Als Mitbegründer der legendären HipHop Formation Advanced Chemistry, deren erstes und einziges Album er später auch dem eigenen Label 360° veröffentlicht. Nebenbei gründet er noch das HipHop Label MZEE mit und arbeitet gemeinsam mit Torch an dessen Überalbum "Blauer Samt" oder nimmt mit Brothers Keepers den Song "Bereit" auf.


Vergangene Termine