Klassik

Tonkünstler-Orchester Niederösterreich: Viva Espana


Tonkünstler-Orchester Niederösterreich, Orchester
Javier Perianes, Klavier
Giancarlo Guerrero, Dirigent

Programm

Richard Strauss
«Don Juan» Tondichtung op. 20

Manuel De Falla
«Noches en los jardines de España» | «Nächte in spanischen Gärten» Symphonische Impressionen für Klavier und Orchester

– Pause –

Claude Debussy
«Ibéria» aus «Trois Images» für Orchester

Nikolai Rimski-Korsakow
Capriccio espagnol op. 34

Sonnengereifte Musik am Wolkenturm: Vier Komponisten mit «spanischen» Werken – aber nur einer von ihnen ist gebürtiger Spanier: Neben de Fallas «Nächten in spanischen Gärten» stehen noch Werke von Richard Strauss, Claude Debussy und Rimski-Korsakow auf dem Programm, wobei alle klassischen Kompositionen einen Bezug zu Spanien haben. Das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich nimmt uns unter der Leitung von Giancarlo Guerrero, Chefdirigent des Nashville Symphony Orchestra und enger Partner des Cleveland Orchestra, in Grafenegg auf eine musikalische Fahrt zur iberischen Halbinsel mit. Solistischer Partner am Klavier ist der Spanier Javier Perianes, der 2012 den nationalen Musikpreis Spaniens erhielt.

Zukunftsorientiert ...

... sind alternative Programmwege und Initiativen der Tonkünstler. Die Einbeziehung von Genres wie Jazz und Weltmusik im Rahmen der «Plugged-In»-Reihe sichert dem Orchester einen fixen Platz am Puls der Zeit. Mit der Programmierung von Werken der Gegenwart stellen die Tonkünstler Beziehungen zum Musikgeschehen unserer Zeit her: Jede Abosaison wird mit der Uraufführung eines Auftragswerks unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada eröffnet. Ein Composer in Residence arbeitet jährlich mit den Tonkünstlern im Rahmen des Grafenegg Festivals zusammen. Komponisten wie Krzysztof Penderecki, Kurt Schwertsik, Arvo Pärt, James MacMillan, Brett Dean, HK Gruber, Friedrich Cerha, Jörg Widmann, Bernd Richard Deutsch und Tan Dun schrieben bereits Auftragswerke für das Tonkünstler-Orchester. Als erstes österreichisches Orchester richteten die Tonkünstler 2003 eine eigene Abteilung für Musikvermittlung ein: Die Tonspiele haben seitdem mehr als 80.000 Kinder und Jugendliche für die Musik begeistert und sind das größte Musikvermittlungsprogramm Österreichs.

Die Residenzen ...

... des Tonkünstler-Orchesters sind in Wien im Musikverein, in Niederösterreich im Festspielhaus St. Pölten sowie in Grafenegg, wo den Tonkünstlern als Festival-Orchester mit dem Wolkenturm und dem Auditorium akustisch herausragende Spielstätten zur Verfügung stehen. In Grafenegg konzertieren die Tonkünstler als Festival-Orchester. Eröffnet wird die Sommersaison in Grafenegg alljährlich mit der Sommernachtsgala, die in Österreich und mehreren Ländern Europas im Rundfunk ausgestrahlt wird.

Tourneen...

... bilden eine wichtige Säule der Orchesterarbeit und führten die Tonkünstler in den vergangenen Saisonen nach Großbritannien, Deutschland, Spanien, Slowenien, in das Baltikum und nach Japan. 2011 gastierte das Orchester beim Internationalen George Enescu Festival und eröffnete unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada den Mährischen Herbst in Brünn. 13-14 stand eine ausgedehnte Großbritannien-Tournee mit Andrés Orozco-Estrada auf dem Plan. Zu den prominenten solistischen Partnern des Orchesters zählten unter anderem Angela Denoke, Joyce DiDonato, Mojca Erdmann, Daniela Fally, Renée Fleming, Angelika Kirchschlager, Anne Sofie von Otter, Ian Bostridge, Bryn Terfel und Ramón Vargas sowie Janine Jansen, Lisa Batiashvili, Sol Gabetta, Renaud und Gautier Capuçon, Martin Grubinger, Håkan Hardenberger, Daniel Hope, Igor Levit, Fazil Say, Lars Vogt, Nikolaj Znaider und Lang Lang.

Aufnahmen ...

... auf CD spiegeln das künstlerische Profil des Tonkünstler-Orchesters wider. Zu den Einspielungen zählen die Symphonie Nr. 2 «Lobgesang» von Felix Mendelssohn Bartholdy und Gustav Mahlers Symphonie Nr. 1, beide unter der Leitung von Chefdirigent Andrés Orozco-Estrada. Weiters erschienen unter der Leitung von Kristjan Järvi Bernsteins «Mass», Joseph Haydns Pariser Symphonien und Ludwig van Beethovens Symphonie Nr. 9 in der Fassung von Gustav Mahler. Ebenso erhältlich sind Mendelssohn Bartholdys «Sommernachtstraum», Schumanns «Manfred», Franz Schmidts «Das Buch mit sieben Siegeln» sowie die «Desert Music» von Steve Reich und die «Zeitstimmung»/«Rough Music» von HK Gruber. 2012 erschien die CD «ZEIT:PUNKTE» mit drei Auftragswerken, die für die Saisoneröffnungen unter der Leitung von Andrés Orozco-Estrada komponiert wurden. Anfang 2013 wurde bei OehmsClassics die «Symphonie fantastique» von Berlioz als Auftakt zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit dem renommierten CD-Label veröffentlicht. Im gleichen Jahr erfolgte die Buch- und CD-Veröffentlichung des Tonspiele-Projekts «Pauls Reise». 2014 erschienen die Symphonien Nr. 1 und 3 von Mendelssohn Bartholdy. Im Frühjahr 2015 veröffentlicht OehmsClassics eine Gesamtaufnahme der Brahms-Symphonien.


Vergangene Termine