Klassik

Tonkünstler-Orchester Niederösterreich



Rauschhafte Expressivität, vehemente Motorik und rhapsodische Ausschweifungen: Sergej Prokofjews drittes Klavierkonzert, vom Komponisten 1921 vorgestellt, bringt den jungen japanischen Pianisten Kyohei Sorita erstmals mit dem Tonkünstler-Orchester und seinem Chefdirigenten zusammen – und wäre ohne die revolutionären Ideen Gustav Mahlers kaum denkbar gewesen. Dessen symphonischer Erstling hat bis heute nichts an Faszination eingebüßt. Yutaka Sado kombiniert die viersätzige Symphonie mit dem vom Komponisten später getilgten lyrischen "Blumine"-Satz.