Pop / Rock

Tonfabrik


Das Linzer Trio Tonfabrik wurde von Parov Stelar, Calexico, Blonder Engel und Folkshilfe unter die besten zehn Bands Oberösterreichs gewählt.

Das Dreiergespann vermengt in seinem neuen Album, Smog, feinen, leicht melancholischen Pop, angesiedelt irgendwo zwischen Shy und Element of Crime, zu einem musikalischen Potpourri der Extraklasse. Feine Sache!

Alles andere als „Wohlerzogen“: Mit ihrem neuen Album liefert die Linzer Band eine musikalische Abrechnung mit den Spießbürgern dieser Tage und der kapitalistischen Wertegesellschaft ab.

Christoph Leitner-Kastenhuber (Gitarre, Stimme)
Michael Jakobi (Bass)
Friedolin Baumann (Schlagzeug)

Support: The Base:

Das Grazer Trio The Base formierte sich 1989 aus den Trümmern der Mittelschulband Carello Kocmoc. Erst mit dem 4-Track-Debüt „Jet Crash Kills“ (1996) erreichte die Band österreichweite Bekanntheit und Airplay auf nationalen Radiostationen. Der erste Longplayer „Ducks And Diners“ mit elf Songs erschien 1999. Im Dezember 2002 folgte mit „[email protected]“ eine Live-Aufnahme, die bei einem Auftritt im Grazer Theater im Bahnhof mitgeschnitten und direkt im Anschluss an das Konzert verkauft wurde. 2003 nahmen The Base „Sunday Morning Rituals“ auf. Anfang 2006 folgte mit „Things To Remember/Ways To Forget“ ein Doppel-Album, das eine CD mit ruhigen und eine mit härteren Songs vereint.


Vergangene Termine