World Music · Klassik

Tomatito


Bei seinem Namen geraten LiebhaberInnen andalusischer Klänge ins Schwärmen: José Fernández Torres, Tomatito, ist der Inbegriff des Flamenco Nuevo.

Der fünffache Latin-Grammy-Gewinner Tomatito zählt zu den größten Flamenco Gitarristen unserer Zeit. Wie kaum ein anderer verkörpert er den Flamenco Nuevo. Der im südostspanischen Almería als José Fernándes Torres geborene Star-Gitarrist ist ein Gitarrenzauberer, der mit seinem Instrument immer wieder neue Klanghorizonte eröffnet. Die Begeisterung für den Flamenco wurde Tomatito in die Wiege gelegt. Schon Großvater und Vater – die sich als Gitarristen beide „El Tomato“ nannten – zelebrierten diese uralte andalusische Musik- und Tanztradition.

Als Zwölfjähriger wurde er von niemand Geringerem als Paco de Lucía entdeckt, später spielte der Spanier zwei Jahrzehnte an der Seite des berühmten Flamenco-Sängers Camarón de la Isla. Tomatito ist ein großer Flamenco-Stilist voller Virtuosität und mitreißendem polyrhythmischen Ideenreichtum, der traditionellen Flamenco mit Jazz, Rock, Blues und Bossa Nova kombiniert. Im Festspielhaus Erl begleitet ihn sein Sohn José del Tomate an der Gitarre sowie ein hervorragendes Ensemble mit Gesang, Perkussion und Tanz.


Vergangene Termine