Theater

Tod trifft Leben...! Eine Revue der letzten Dinge


Die Stiftungsprofessur für Versorgungsforschung in der Palliative Care bietet im Zeitraum von zwei Jahren verschiedenste Veranstaltungen zum Thema „Sterben in Würde“ an. Ziel dieser und auch weiterer Veranstaltungen ist, die Informationsübermittlung über palliative Versorgung an die Bevölkerung zu erreichen.

Für diese Veranstaltung konnten wir das Schauspielhaus Salzburg - Intendant und Geschäfts-führer: Robert Pienz - als Partner gewinnen.

Tauchen Sie ein in eine Welt szenischer Phantasien mit einem Zusammenspiel unterschiedlicher Kunstrichtungen (Schauspiel, Tanz, Musik, Literatur) - assoziativ verbunden durch die Themen „Leben, Leiden, Sterben, Tod“! Im Zuge dieser Matinee findet auch die Welturaufführung „Das vorletzte Hemd“ statt. Dieses Projekt konnte in Zusammenarbeit mit der Firma Schneiders Bekleidung Gesellschaft m.b.H. Salzburg realisiert werden.

Wann: Sonntag, 08. Oktober 2017
•10:30 Uhr Sektempfang im Foyer/ Theaterrestaurant Nestroy
•11:00 Uhr Beginn der Veranstaltung im großen Saal des Schauspielhauses Salzburg
- Begrüßung durch Herrn Landesrat Dr. Heinrich Schellhorn
- Begrüßung durch Herrn Univ.-Prof. Dr. Herbert Resch,
Rektor der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
- Kurzeinführung durch Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Stefan Lorenzl,
Stiftungsprofessur Palliative Care
•ca.13:00 Uhr Brunch im Foyer/ Theaterrestaurant Nestroy

Wo: Schauspielhaus Salzburg, Erzabt-Klotz-Straße 22, 5020 Salzburg

Tickets: Euro 49,00 pro Person (inklusive Brunch sowie Getränke am Buffet),
erhältlich ab 28.08.2017 im Kartenbüro des Schauspielhauses Salzburg,
Tel. +43 0662 80 85 85, office@schauspielhaus-salzburg.at,
Mo-Fr 10:00-14:30, Do 10:00-18:00

Gerne nimmt auch Frau Christine Knauseder, christine.knauseder@pmu.ac.at,
Tel. +43 662 2420 DW 80381, Reservierungen entgegen.


Vergangene Termine