Klassik

Till Fellner - Klavier


In Grenzwelten zwischen Traum und Realität entführt Till Fellner, wenn er bei seinem Klavier-Recital nicht nur Robert Schumanns Fantasiestücke der «Kreisleriana» auf das Programm setzt, sondern auch das 2014 entstandene «Traumprotokoll» von Alexander Stankovski, dessen nuancierte Toncluster sich in diffiziler Dynamik und feinen Klangfarben verästeln. In der ersten Programmhälfte kombiniert Fellner eine Gruppe von Präludien und Fugen aus Bachs «Wohltemperierten Klavier» mit Mozarts a-moll-Rondo und der im ersten Satz so nachdenklich-lieblichen Es-Dur-Sonate K 282.

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart

Rondo a-moll K 511 (1787)

Johann Sebastian Bach

Präludium und Fuge 9 E-Dur BWV 878 (Das wohltemperierte Klavier, Band II) (1738-1742)

Präludium und Fuge 10 e-moll BWV 879 (Das wohltemperierte Klavier, Band II) (1738-1742)

Präludium und Fuge 11 F-Dur BWV 880 (Das wohltemperierte Klavier, Band II) (1738-1742)

Präludium und Fuge 12 f-moll BWV 881 (Das wohltemperierte Klavier, Band II) (1738-1742)

Wolfgang Amadeus Mozart

Sonate Es-Dur K 189g (1775)






Alexander Stankovski

Traumprotokoll (2014)

Robert Schumann

Kreisleriana. Acht Fantasiestücke für Klavier op. 16 (1838)


Vergangene Termine