Diverses

Tibetfest


Save Tibet Austria lädt zum 20-jährigen Bestehen zu einem Fest der besonders farbenfrohen Art. Am 17. Mai ist das faszinierende „Land des Schnees am Dach der Welt“ für einen Tag bei freiem Eintritt in Wien präsent.

Auf dem Programm im Don Bosco Haus Hietzing stehen von 10 bis 21 Uhr exotisch fröhliche tibetische Klänge und der tibetische „Schneelöwentanz“, Rauchopferzeremonien und Gebete tibetischer Mönche, tibetische Kulinarik-Spezialitäten wie „Momos“, Ausstellungen über Trachten und Rollbilder des tibetischen Buddhismus, Fotos über nomadisches Leben und der Alpen im Vergleich zum Himalaya, ein Kunsthandwerks-Bazar sowie Beratung durch tibetische Mediziner und Vorträge über bedeutende Tibet-Reisende aus Österreich wie den Bergsteiger Herbert Tichy und den ersten Europäer in Lhasa im 17. Jahrhundert, Pater Johann Gruber. Kinder kreieren tibetische Tattoos, malen Schriftzeichen oder versuchen sich im tibetischen Würfelspiel „Sho“.

Schwester des Dalai Lama als Ehrengast
Als spezieller Ehrengast reist Jetsun Pema, die Schwester des 14. Dalai Lama und langjährige Leiterin der tibetischen Kinderdörfer in Indien, an. Zusätzlich gibt Namgyal Lhamo, die „Nachtigall Tibets“, eines ihrer seltenen Österreich-Konzerte. Berühmt wurde sie mit ihrer Musik zum Film „Sieben Jahre in Tibet“ mit Brad Pitt.


Vergangene Termine