Kunstausstellung · Fotografie Ausstellung

Thomaz Farkas - The Rhythm of Light


Das Centro Cultural Brasil, eine Abteilung der brasilianischen Botschaft in Wien, welche dem Ausdruck brasilianischer Kultur gewidmet ist, lädt herzlich zu den ersten Ausstellungen des Jahres 2021 ein: In den kommenden Monaten wird mithilfe von Schwarz / Weiß Fotographien das urbane Leben Brasiliens, im 20 Jahrhundert, porträtiert.

Zu diesem Zweck werden aufeinanderfolgend, zwei individuelle Ausstellungen mit jeweils den Arbeiten von Thomaz Farkas und Alberto Ferreira präsentiert. Beide Künstler haben dieselben Orte, zur gleichen Zeit aus ihrer eigenen Perspektive aber mit unterschiedlichen Absichten fotografiert: Während Farkas‘ künstlerische Sprache als „showing Brazil to Brazilians“ etabliert war, wurde Ferreiras’ journalistische Aktivität als „showing Brazilians to the World“ bekannt.

Den Beginn macht, der in Ungarn geborene, brasilianische Fotograph, Thomaz Farkas (1924 - 2011). Er wird als einer der größten Repräsentanten der modernen Fotographie in Brasilien betrachtet. Farkas hinterließ ein einzigartiges, künstlerisches Ouevre, und trug besonders zu Darstellung brasilianischer Kultur bei. Mit seiner neuen Art des visuellen Zugangs und durch seine Dokumentarfilme wurde er zu einem der wichtigsten Vertreter seiner Zeit.

Die Ausstellung, welche unter dem Titel „The Rhythm of Light“ läuft und am 28. Mai. 2021 beginnt, zeigt die Highlights seiner Fotographien aus den 1940er bis Ende der 1950er Jahre, sowie Dokumentarfilme aus derselben Periode.

Sicherheitshinweise:
Voraussetzung für die Teilnahme an den Ausstellungen ab dem 19. Mai 2021 ist der Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr gemäß der sogenannten 3 G-Regel: Geimpft, Getestet, Genesen.

Nur bei Vorlage eines dieser drei Nachweise darf derzeit Zutritt zur Ausstellung gewährt werden! Bitte berücksichtigen Sie ebenfalls, dass derzeit bei Veranstaltungen durchgehend das Tragen einer FFP-2-Maske vorgeschrieben wird.


Vergangene Termine