Vortrag

Thomas Schmidinger: Jihadismus und Radikalisierung


In seinem Vortrag analysiert Thomas Schmidinger nicht nur die Ideologie eines "Gottesstaates", sondern berichtet auch anhand der praktischen Erfahrungen des Netzwerks über Interventionsmöglichkeiten gegen das Abgleiten in den Jihadismus.

Mit den politischen "Erfolgen" des Terrornetzwerks Islamischer Staat und der Zunahme jihadistischer Kämpfer aus Europa in Syrien und im Irak erfährt diese wachsende Bewegung auch in Österreich stärkere Aufmerksamkeit. Mit diesem Vortrag wird durch eine rationale Auseinandersetzung versucht, die Ursachen für die Radikalisierung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu erörtern und Gründe für die Attraktivität des Jihadismus für junge Menschen in unserer Gesellschaft zu erforschen.

Der Politikwissenschafter Thomas Schmidinger, der sich seit Jahren mit dem Nahen Osten und verschiedenen Formen des politischen Islam beschäftigt, hat im Sommer 2014 gemeinsam mit dem islamischen Religionspädagogen Moussa al-Hassan Diaw das "Netzwerk Sozialer Zusammenhalt" zur Deradikalisierung jihadistischer Jugendlicher und junger Erwachsener und Präventionsarbeit in diesem Bereich gegründet.

Moderation: Thomas Rammerstorfer

Thomas Schmidinger, Moussa Al-Hassan Diaw, Jihadismus: Ideologie, Prävention und Deradikalisierung, Mandelbaum Verlag, 2015

http://www.posthof.at/denkzonen
http://homepage.univie.ac.at/thomas.schmidinger/
http://www.hanser-literaturverlage.de/
http://www.mandelbaum.at/


Vergangene Termine